Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus

Vena angularis

Sinus cavernosus - Definition - krampfadernstroy.info Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus


Vena angularis - DocCheck Flexikon Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus

This service is more advanced with JavaScript available, learn more at http: Virchows Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medizin. Für die postanginösen septischen Infektionen scheint die Ansicht Uffenordes von dem überwiegenden Vorkommen der phlegmonöslymphangitischen Ausbreitung der Entzündung auf das Venensystem Gültigkeit zu haben.

An je einem Falle von vom Ohr bzw. Cavernosusthrombose und Sepsis nach Nasenfurunkel entstehen meist durch endophlebitische Fortleitung über die Vena angularis und ophthalmica. Bemerkenswert ist dabei in einem Falle das Ergriffensein der Venen der entgegengesetzten Seite beim Sitz der Eingangspforte auf der anderen Seite, Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus. Der Nachweis von sog.

Unable to Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus preview. Pathologisch-anatomische Untersuchungen über Entstehung und Ausbreitung thrombotisch-entzündlicher Vorgänge im Halsvenensystem unter besonderer Berücksichtigung der nach Gaumenmandelentzündung entstehenden Formen. Authors Authors and affiliations A. Die eingehende makro- und mikroskopische Untersuchung von Fällen tödlicher septischer im Bereich des Halsvenensystems sich abspielender Entzündungen ergab Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus Über Pyämie nach Angina.

Die vom Schlunde ausgehenden septischen Allgemeinerkrankungen mit makroskopischen und mikroskopischen Demonstrationen. Beitrag zur Frage der Condyloidenthrombose. Der erste Beginn der Thrombenbildung. Entwicklung der Lehre von Thrombose und Embolie seit Virchow. Zwei Fälle von schwerer Halsphlegmone nach Peritonsillitis. Endothel, Thrombose und Embolie. Über Sepsis und Sepsisbegriff.

Beiträge zur Thrombose des Sinus cavernosus. Zur Pathologie des peritonsillären Abscesses. Die klinische Bedeutung der Anomalien am venösen Halsnetz. Untersuchungen über Immunität und Entzündungen. Ein Beitrag zur Pathologie des Endothelapparates. Die Angina und ihre septischen Folgezustände. Marburg 63H. Erwiderung zu den Ausführungen von A. Über selten beobachtete Thrombophlebitisformen im Halsvenensystem.

Anatomisches zu der Sepsisentwicklung nach Angina. Cite article How to cite? Cookies We use cookies to improve your experience with our site.


die Erweiterung der oberen Vena ophthalmica Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus

Aus dem pathologischen Institut der Universitat Berlin Charite. In der Hals-Nasen- und der rhinogenen Gehirnkomplikationen beobachtet. Ohrenklnik der Charite, Berlin babe ich 77 Falle Von diesen 77 Fallen der rhinogenen Gehirnkoplikationen zeigten sich 9 Thrombose des Sinus cavernosus und 5 Thrombose des Sinus longitudinalis superior, und von Fallen der otogenen Gehirnkomplipationen babe ich zugleich 7 Falle von der isolierten Cavernosusthrombose beobachtet.

Uber diese otogenen isolierten Cavernosusthrombosen Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus ich schon in Virchows Archiv Band genau geschrieben. Die Thrombose des Sinus cavernosus und des Sinus longitudinalis superior im Anschluss an Nasenerkrangungen kommt nicht haufig vor. Diese Sinus Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus nur selten der Sitz einer primaren, sondern zumeist der einer fortgeleiteten sekundaren Thrcmbose.

Arterin, die bei der Versorgung der Nase in Betracht kommen. Die schwachere, hintere A. Nasale Zweige von hier versorgen auch die mitteleren und vorderen Siebbeinzellen nebst dem Sinus frontalis. Der Endast der A. Teil der Nasenhohle a A. Kieferhohle, sowie der Siebbeinzellen. Die aussere Nase besitzt ein machtig entwickeltes Gefasssystem, Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus, welches gegen das der inneren Nase nicht abgeschlossen ist. Die Arterien stammen grosstenteils aus Varizen in Ayurveda A.

Die oberen Aste verlaufen uber den Nasenflugel und die unteren Aste nach dem Nasenflugelrande und inosculieren in die benachbarten Arterien, so auch in die A. Die Venen der ausseren Nase: Die Venen der ausseren Nase anastomosieren mit den Venen des Naseninnern. Sie sind an der Nasenspitze zahlreich und vielfach untereinander anastomosierend. Das Blut der ausseren Nase kann mithin auf mehreren Wegen in das Schade - linnere gelangen, Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus.

Einmal kann es mit der V. Das Gebiet der V. Vorn an der medialen oberen Seite des Augapfels gelegen, wendet sic sich weiter hinten Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus den Sehnerven lateralwarts, gelangt in die Fissura orbitalis superior und erweitert sich hier zucn Sinus ophthalmicus. Ihr intercranielles Stuck anastmociert mit dem Sinus den Venen der harten Hirnhaut.

Zuckerkandl beschre,bt eine besondere Vene. Sic gehort streng genommen zum System der Ethmoidalvenen. Diese Vene dringt durch die Siebbeinplatte in die Schadelgrube ein und geht entweder in das Venengeflecht des Tractus olfactorius oder direkt in eine starkere Vene am Orbitallappen uber, und in seltenen Fallen erfolgt die Einmfindung direkt in den Sinus longitudinalis superior.

Zuckerkandl kcnnte durch Injektion in den oberen Sichelblutleiter folgende Venen ffihren: Die Nasenschleimhaut einerseits durch die Verbindung des Sichelblutleiters mit den Ethmoidalvenen und andrerseits durch den Zusammenhang der bereits erwahnten Vene des Orbitallappens mit den ihr selbst zugehorigen Venen, Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus. Der Sinus longitudinalis superior steht durch eine kleine, das Foramen coecum passierende Vene mit den venosen Geflechten der Schleimhaut des Septi nasium in Zusammenhang.

Auf diese Weise konnen. Krankheitserreger, welche bei Verlegungen des Septums nach oben wandern, in den vorderen Teil des Sinus longitudinalis eindringen. Ausser den bereits beschriebenen Venen besteht noch eine Verbindung zwischen den Venen der Stirnhohlenschleimhaut und der V. Venenverbindungen zwischen Kieferhohle und Orbita. Auch zwischen Kieferhohle und Orbita bestehen Venenverbindungen. Das Venengeflecht der Kieferhohlenschleimhaut entleert sich mittels perforierender Gefasse an dem Tuberocitas maxillaris, teils in die V ophthalmo-facialis, teils durch eine, die untere Orbitalwand durchbrechenden Ast in die V.

Venenverbindungen zwischen Sinus cavernosus und Keilbeinhohlenschleimhautvenen. Durch den Tranennasengang communicieren die Nasenvenen mit der V. Oregano mit Krampfadern Plexus pterygoideus steht durch das Emissarium foraminis laceri und durch das Emissarium foraminis ovalis mit dem Sinus cavernosus in Verbindung.

In den Plexus pterygoideus treten ein: Auch das Venennetz der Kieferhohlenschleimhaut anastomosiert also mit dem Plexus pterygoideus Katz, Blumenfeld. Der Abfluss des Plexus pterygoideus erfolgt durch die V. Die ruckwartsabziehenden Venen der Nasenschleimahaut. Sie liegen zu beiden Seiten der Keilbeinkorpers auf den Wurzeln der grossen Fugel und erstrecken sich von der Fissura orbitalis sup. Die beiden Verbindungen der Sinus cavernosi miteinander, welche an der vorderen und an der hinteren Wand der Sattelgrube sich quer ausdehnen, heissen Sinus intercavernosi anterior et posterior und bilden also mit den Zellblutleiter einen venosen Ring, weldher Sinus circularis genannt wird.

Die Venae cerebrales inferiores entleeren ihr Blut bersonders durch die V. Dieser Sinus sphenopatrietalis communiciert mit der V. Wie ich schon genau beschrieben habe, nimmt der Sinus cavernosus die Vv. In der Aussenwand der Sinus laufen die Nn. Der Sinus cavernosus entleert sein Blut hauptsachlich in die Sinus petrosi.

Der Sinus petrosus superior verlauft von hinteren Ende des Sinus cavernosus zum oberen Ende des Sinus sigmoideus. Er verbindet somit den Sinus cavernosus mit dem Sinus sigmoideus und leitet sein Blut zur V. Der Sinus petrosus inferior ist auch eine andere Verbindung des Sinus cavernosus mit der V. Der Sinus cavernosus verbindet sich mit dem Plexus basilaris, der dem Clivus aufliegt.

Die Verbindung zwischen dem Sinus cavernosus und den Venen der Nase Aus den beschriebenen Verbindungen der Gefasse der Nase mit den Gefassen der Hirnhaute und den Sinus der dura mater ergibt sich ihr Wichtigkeit fur die Fortpflanzung von infektiosen Ertrankungen der Nase und Nebenhohlen auf die Sinus.

Die Lymphgefasse der Nase haben eine obere und eine untere Abflussbahn. Die Obere verlauft zusammen mit den Lymphgefassen der Augenlider zu den Lymphoglandulae paratideae ; die untere, von tiefe Venen thrombophlebitis Prognose Abschnitten der ausseren Nase kommend, verlauft durch d. Lymphoglandnlae buccinatoriae zu den Lymphoglandulae submaxillares.

Die Lymphgefasse der Nasenschleimhaut ziehen teils nach vorn, teils nach hinten. Die Vorderen treten mit den Lymphgefassen der aussern Nase in Verbindung und haben die Lymphoglandulae submaxillares buccinatoriae u d parotideae als regionare Drusen.

Ostiums pharyngeum tubae auditivae und Die hinteren Abflussbahnen sammeln sich in der Nahe des ziehen zum Teil zu den Lymphoglandulae cervicales profundae, z. Die Regio olfactoria besitzt nun ausser den echten Lymphgefassen noch Netze, welche in Analogie zu den Lymphgefassen zu bringen sind. Es sind dieses zarte Lymphraume, welche neben den Scheiden des Nervus olfactorius von den Subarachnoidealraumen aus injizierbar sind.

Sie breiten sich nur in der Regio olfactoria des Naseninnern aus und sind als Verbindungen zwischen den Meningen. Das Spatium subdurale und der Subarachnoidealraum erstrecken sich langs des N. Die in ihnen befindliche Lymphflussigkeit stellt einen direkten Verbindungsweg zwischen dem Bulbus und dem Schadelinnern dar.

Patientin bekam vor einigen Tagen Reissen und Ziehen in den Zahnen. Das zahnartzliche Institut stellte eine Erkrankung der rechten oberen Molarwurzel fest mit beginnendem Wangenabecess. Es wird in der rechten Oberkieferseite incisiert, doch ist nicht genau festzustellen, von welcher Stelle aus sich der Abscess gebildet hat. Temperatur sinkt auf 36, 5 und steigt abends auf 41, 1.

Schuttelfrost, Schwellung hinter dem r. Petientin macht einen deutlich septischen Eindruck. Leichter Ikterus, der aber in den nachsten Tagen zuruckgeht. Schwellung im Gesicht ist zuruckgegangen. Beklopfen der Ohrgend am Schadel nicht schmerzhaft. Status identisch, nur sensorische Apathie, Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus.

Seit Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus Tagen dauerndes Frosteln, starker Exophthalmus links. Starkes Zittern in der Armmuskulatur, das schon bestanden hat, aber in den letzten Tagen starker geworden ist.

Druck auf beide Jugulares schmerzhaft. Nirgends eine Fluktuation oder Eiterverhaltung. Mittelstellung, reagiert auf Licht wenig. Chemosis der unteren Conjunctiva. Schweres chronisches Empyem der Oberkieferhohle rechts. Linksseitige Thrombose des Sinus cavernosus und des linksseisigen Sinus spenoparietalis. Beginnende eitrige Leptomeningitis an der Fossa Sylvii s. Multiple, meist frische septische Infarkte in beiden Lungen, frische partielle eitrige Pleuritis.

Incision am Kiefer, ausgedehnte Phlegmone an der Wangenwand rechts und in der Gegend der Glandulae submaxillaris rechts. Thrombose im unteren Teil der V. Dieser eben mitgeteilte Fall ist in verschiedener Beziehung als ausserst interessant zu bezeichnen. Die bisher in der Literatur mitgeteilten Falle von Cerebralkomplikationen nach Kieferhohleneitrung sind nicht als sicher anzusehen; bei einigen Fallen ist keine grundliche Obduktion vorgenommen worden, und deshalb steht es nicht fest, ob nur Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus Kieferhohle beteiligt war und welcher Sinus thrombosiert war.

Bei meinen Fall sind die Anamnese, der Operationsbefund, der Krankheitsbericht und der Obduktionsbefund so klar und ausfuhrlich, dass sich ein deutliches Bild von dem Krankheitsverlauf gewinnen lasst: Alle ubrigen Nasenhohlen sind unbeteiligt geblieben. Die Schwellung der rechten Wange und des rechten Auges sind als Phlegmone oder kollateral entzudliche Prozesse im Anschluss Thrombophlebitis der Vena facialis und Sinus cavernosus den Durchbruch in die anstossenden Weichteile der rechtsseitigen Kieferhohleneiterung aufzufassen.

Es ist anzunehmen, das der plotzliche Fieberanstieg hervorgerufen wurde durch das Fortschreiten der Infektion nach der Schadelhohle hin. Der Weg, den die Infektion genommen hat, ist nun sehr eigentumlich: Ein ahnlicher Prozesse kann aber auch uber die V. Die klinischen Erscheinungen weisen ebenfalls auf die einseitige und zwar die links erfolgte Sinusthrombose hin: Protrusio bulbi links und Schwellung des Augenlides links im Verlauf der Krankheit.

Ein derartiger Fall linksseitiger Sinusthrombose nach rechtsseitiger Kiefer - hohleneiterung ist bisher nicht beschrieben worden.

Macewen erwahnt, dass eine.


Transverse sinus (left and right lateral sinuses) - Human Anatomy

You may look:
- Prävention von venösen Geschwüren
Akuter, reversibler Verlust des Muskeltonus Kataplexie ist das Gegenteil von Katalepsie und ist eines der vier Hauptsymptome von Narkolepsie.
- oberflächlicher Thrombophlebitis obere Extremität
Im linken Sinus cavernosus sehmieriger Eiter, der aueh Auch in der Vena facialis eommunis Hochgradige Periphlebitis und Phlebitis der Vena.
- Krampf Gen
ORIGINALIEN Die Beziehungen zwischen Thrombose des Sinus cavernosus der Nase und und der V. facialis Thrombophlebitis des Sinus cavernosus.
- Geschichte der Krankheit Krampfadern Beinerkrankung
ORIGINALIEN Die Beziehungen zwischen Thrombose des Sinus cavernosus der Nase und und der V. facialis Thrombophlebitis des Sinus cavernosus.
- venolayf mit Krampfadern
Im linken Sinus cavernosus sehmieriger Eiter, der aueh Auch in der Vena facialis eommunis Hochgradige Periphlebitis und Phlebitis der Vena.
- Sitemap